Warum ein Blog

Aus sozialen Netzwerken wie facebook, twitter, instagram oder snapchat habe ich mich eher rausgehalten. Zu kurz empfinde ich die Aufmerksamkeitsspanne, die den Beiträgen entgegengebracht wird. Dabei finde ich doch die Idee eines digitalen Tagebuchs super. Vor allem in Deutschland ist das bloggen sehr populär. Seit 2013 bezeichnet die Deutsche Nationalbibliothek und vergibt sogar ISSNs (wie die ISBN-Nummer bei Büchern).

Das oder auch der Blog /blɔg/ oder auch Weblog /ˈwɛb.lɔg/ (Wortkreuzung aus engl. Web und Log für Logbuch) ist ein auf einer Website geführtes und damit meist öffentlich einsehbares Tagebuch oder Journal, in dem mindestens eine Person, der Blogger, international auch Weblogger genannt, Aufzeichnungen führt, Sachverhalte protokolliert („postet“) oder Gedanken niederschreibt.

„Warum ein Blog“ weiterlesen

Reader zum Anleiten von Gruppen

Der Moderationszirkel gliedert den Ablauf in sechs Phasen (siehe power to the people!, Seite 11)

Moderieren bedeutet aus dem Lateinischen übersetzt so viel wie ‚mäßigen‘. Moderiert werden können Sitzungen, Gespräche, Prozessabläufe wie Projektplanungen, Ideen-/Entscheidungsfindungen.

Oft fragen mich Seminarteilnehmende, wo es hilfreiche Literatur zum Anleiten von Gruppen gibt.

Hier meine Top 3:

„Reader zum Anleiten von Gruppen“ weiterlesen